Geschätzte Eltern dies sollte zu Ihrer Unterstützung dienen.

Damit sie wissen in welchen Kurs sie Ihr Kind anmelden können.

Wenn wir nach der 1. Lektion sehen, dass ein Kind unter- oder überfordert ist,  werden wir auf sie zukommen und Ihr Kind in einen auf seine Bedürfnisse angepassten Kurs umteilen.

Es kann auch vorkommen, dass einige Kinder so stark sind, dass sie in einem Kurs mehr lernen als unten beschriftete.

 

Wir arbeiten nach dem Schema:

Erwerben und erlernen,

anwenden und variieren,

gestalten und ergänzen

 

Was die Kinder in welchem Kurs lernen

 

 

Wassergewöhnung

Das Tauchen und Ausatmen ins Wasser wird erlernt.

Die Kinder lernen sich vom Boden zu lösen,

und sich in der Bauch- und Rückenlage selbständig auf das Wasser zu legen.

Wir nennen das Schweben.

 

 

Anfänger 1

Das Tauchen und die Atmung wird angewendet und variiert.

Das Schweben wird gefestigt und ergänzt.

Die Kinder erlernen das Gleiten in der Bauch- so wie in der Rückenlage.

Der Beinantrieb wird erlernt und variiert.

Sie kommen in Kontakt mit dem tiefen Wasser.

Die Kinder schweben und bewegen sich selbständig über 3 m fort, bei einer Wassertiefe von 2m.

 

 

Anfänger 2

Das Tauchen wird ergänzt.

Das Atmen während dem Schwimmzug wird erlernt.

Die Schwimmdistanz in Bauchlage mit dem Kopf im Wasser wird von 3 m auf 12 m erarbeitet bei einer Wassertiefe von 2 m.

Das Schwimmen in der Rückenlage gefestigt.

Die Kinder lernen bei einer Wassertiefe von 2 m ins Wasser zuspringen und selbständig an den Beckenrand zurück zu schwimmen.

 

 

Schwimmer 1

Das Tauchen und die Atmung werden gefestigt und gestaltet.

Das Schwimmen in der Bauchlage wird variiert und unterschiedlich gestaltet.

Der Strecksprung ins 2 m tiefe Wasser wird erlernt.

Die Kinder werden mit dem Druckausgleich konfrontiert.

Das Schwimmen in der Rückenlage mit dem Wechselbeinschlag aus den Hüften mit leicht einwärts gedrehten Füssen wird erlernt.

 

 

Schwimmer 2

Das Tauchen und die Atmung werden weiter variiert und gestaltet bei unterschiedlichen Wassertiefen.

Das Schwimmen in der Bauchlage wird gestaltet.

Das Schwimmen in der Rückenlage ergänzt und gefestigt.

Der Kopfsprung wird erlernt bei einer Wassertiefe von 2 m.

 

 

Crawl 1

Die Atmung wird angewendet und ergänzt

Sie lernen sich in der Längsachs von der Bauchlage in die Rückenlage zu drehen und wieder zurück mit einem Wechselbeinschlag aus den Hüften mit leicht einwärts gedrehten Füssen.

Die Unterwasserfase beim Crawlarmzug wird erlernt und angewendet.

Sprünge ins Wasser werden gefestigt und ergänzt.

 

 

Crawl 2

Die Atmung wird weiter ergänzt und variiert.

Das Schwimmen in der Bauch-, Rücken- so wie in der Seitenlage mit einem Wechselbeinschlag aus den Hüten mit leicht einwärts gedrehten Füssen gefestigt.

Die Überwasserfase im Crawlarmzug erlernt und mit der Unterwasserfase kombiniert.

 

 

WSC  (Wasser-Sicherheits-Test)

Die Atmung wird variiert.

Der Purzelbaum so wie das Wassertreten werden erlernt.

Die Schwimmdistanzen erweitert auf 50 m.

Die Kinder können mit einem Purzelbaum ins Wasser starten,

sich 1 Minute mit Wassertreten ob Wasser halten, danach eine Distanz vom 50 m schwimmen.

 

 

SLRG Kids

Schwimmstiele wie Brustgleichschlag, Rückencrawl und Crawl werden gestaltet und angewendet.

Auf spielerische Weise werden die Kinder die Gefahren im und am Wasser kennenlernen und lernen damit umzugehen.

Baderegenl werden gelernt und umgesetzt.

Rettungsgeräte werden ausprobiert.

 

Wir arbeiten Kursübergreifend.

 

Fals sie noch Fragen haben bitte melden sie sich per Mail an:

schwimm-mit@bluewin.ch

 

Nächster Kurs

Kursbeginn:   Mittwoch 27.10.2021 ab 13:30 - 17:00 Uhr

Kurssdauer:   bis und mit 08.012.2021 jeweils am Mittwochnachmittag

                       im Hallenbad in Nesslau

 

Anmaldeschluss: Dienstag 19.10.2021

 

Kurskosten: 110.- Fr. pro Kind exklusiv Eintritt

Lektionen:   7 Lektionen à 30 Minuten

Kontakt

 

Petra Abderhalden

Gublenstrasse 1506

9651 Ennetbühl

Tel: 079 390 46 15

Mail: schwimm-mit@bluewin.ch